Vita

1944 in Glogau/Schlesien geboren, aufgewachsen in der Nähe von Hameln und in Hannover, dort 1963 Abitur. 1963 bis 1965 Dienstzeit bei der Bundeswehr. 1965 bis 1970 Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Pädagogik an der Universität Hamburg. Staatsexamen für das Höhere Lehramt im Sommer 1970, Promotion 1976, Habilitation an der Universität Oldenburg 1989.

Von 1992 bis 2009 Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Kassel. Zuvor Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Hamburg, Vertretungsprofessor an den Universitäten Bielefeld und Kassel, Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Lüneburg, freier Publizist mit Arbeiten für Zeitungen, Fernsehen und Hörfunk.

Von 1985 bis 1914 Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung, Mitgliedschaften in verschiedenen Fachgesellschaften.

Arbeitsschwerpunkte:

Alltagsgeschichte, politische Sozialgeschichte, ländliche Gesellschaft und konservative Bewegungen, Regional- und Stadtgeschichte, Intellektuellen- und Kulturgeschichte der Moderne, Presse- und Verlagsgeschichte.